mm carina bauer wideresize 0Die Eventbranche bedient sich kapitalistischen Sprachgebrauchs, hält sich aber 'nur' für kreativ, macht aber auch gute Vorschläge

Hubertus von Bramnitz

Hamburg/München (Weltexpresso) - In der Selbstbeschreibung gibt die IMEX Group bekannt: Das Jahr 2018 hat einige wichtige Themen nicht nur auf den Radar gebracht, sondern in den Mittelpunkt kontroverser Diskussionen gestellt. In diesem Zusammenhang sind unter anderem Events und Experiential Marketing, die Rolle von Frauen in Führungspositionen, mentale Gesundheit und Robotik zu nennen.

wwf weihnachtsbaumDer WWF-Einkaufstipp zu Weihnachten

WWF

Berlin (Weltexpresso) - Alle Jahre wieder: Deutschland sucht den Weihnachtsbaum. Dabei lohnt sich ein prüfender Blick auf dessen Herkunft. Denn die meisten Tannen, Fichten oder Kiefern kommen aus Plantagen, die mit Chemikalien behandelt werden. Doch es gibt Alternativen.

F Energieautarkes Haus Feldmann Wrenger copyright Stadt Frankfurt Heike LydingFertigstellung des ‚Energieautarken Hauses Frankfurt‘ in der Parkstadt Unterliederbach

Hans Weißhaar

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die KEG Konversions-Grundstücksentwicklungsgesellschaft feiert am Mittwoch, 5. Dezember, die Fertigstellung des „Energieautarken Hauses Frankfurt“.

F ffmDiesmal in dieser Woche in der IHK Frankfurt am Main

Hubertus von Bramnitz

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Bedeutung der Industrie für die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist weiterhin ungebrochen: Im Verarbeitenden Gewerbe finden etwa 380.000 Menschen einen Arbeitsplatz, das Netzwerk Industrie – die Industrie gemeinsam mit ihren Dienstleistern – beschäftigt sogar über 1,1 Millionen Menschen. Rund 50 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sind somit Teil dieser für das Wachstum und die Zukunftsfähigkeit der Region so bedeutenden Branche.

mm autosInlandsproduktion und Export deutlich unter Vorjahresniveau

Eric Fischling

Berlin (Weltexpresso) - Im November wurden in Deutschland 272.700 Pkw neu zugelassen. Dies ist ein Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 10 Prozent. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Vorjahresmonat das höchste November-Ergebnis seit dem Jahr 2006 aufwies. Ein ähnlicher Basiseffekt ist beim inländischen Auftragseingang zu beobachten. Dieser war vor einem Jahr besonders hoch. Im November 2018 unterschritt er das Vorjahresniveau um 18 Prozent.