gewinnerfilmBERLINALE 2019: Der Wettbewerb, Teil 24

Redaktion

Berlin (Weltexpresso) – Die Mitglieder der Internationalen Jury 2019, Juliette Binoche (Präsidentin), Justin Chang, Sandra Hüller, Sebastián Lelio, Rajendra Roy und Trudie Styler vergeben  im Internationalen Wettbewerb obligatorisch folgende Preise:

hwk brashwk produBERLINALE 2019: Der Wettbewerb, Teil 23

Claudia Schulmerich

Berlin (Weltexpresso) – Seit letztem Jahr, als der für mich unsägliche Film TOUCH ME NOT den Goldenen Bären bekam und dann in Deutschland nur 50 000 Zuschauer fand (wie ich finde noch viel zu viel), ist für mich eine potentielle Wahl vorauszusagen, noch unwägbarer geworden als zuvor. Aber spannend ist es schon.

hwk marighellaBERLINALE 2019: Der Wettbewerb, Teil 22

Claudia Schulmerich

Berlin (Weltexpresso) – Mitten im Film, wenn man gerade gruselig und voller Spannung dem Geschehen dieses Thrillers folgt, dann überzieht einen mit der Gänsehaut auch ein Schmerz: nein, das ist kein Thriller, keine ausgedachte Geschichte, keine Fiktion, das ist die nachträgliche Rekonstruierung eines brasilianischen Aufstandes, den der Staat 1968/69 brutal, d.h. mit Tod und Folter niedergeschlagen, die Aufständischen meist ermordet hat, und zuvorderst ihren Anführer Carlos Marighella, dem Seu Jorge eindrucksvoll Gestalt und Geist gibt.

berl19 aretha 21BERLINALE 2019: Der Wettbewerb, Teil 21

Claudia Schulmerich

Berlin (Weltexpresso) – Hatte sie den Film noch sehen können, das Alan Elliott – Realisierung, und Produzent - zu fragen hatten wir auf der Pressekonferenz nach dem Film vergessen: Aretha Franklin, die Göttin des Gospel und Soul, die im August 2018 gestorben ist und der mit diesem Film eine mitreißende und wehmütige Erinnerung sicher ist.

p zusammenhalt.detuschlandfunfWas es mit dem Zusammenhalt der Gesellschaft auf sich hat

Kurt Nelhiebel

Bremen (Weltexpresso) - In einer Studie der Bertelsmann-Stiftung heißt es, allen Unkenrufen zum Trotz sei es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland besser bestellt, als viele meinten. Allerdings habe ein großer Teil der Bevölkerung das Gefühl, dass es hierzulande nicht gerecht zugehe. Das Bundesinnenministerium kommt in einer Verlautbarung zu dem Schluss, eine Gesellschaft funktioniere nur gut, wenn alle friedlich und respektvoll zusammenlebten. Basis hierfür sei ein Grundkonsens gemeinsamer Werte, der auf unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung beruhe.