Bildschirmfoto 2022 05 29 um 00.22.08Serie: DIE KRIMIBESTENLISTE im Mai 2022, Teil 6

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Mir scheinen die ausgewählten Kriminalromane der letzten Monate irgendwie interessanter als die vergangener Monate. Sie sind auf jeden Fall von einander stärker unterschieden als je, bringen uns in völlig unterschiedliche Welten, was uns wieder einmal der Beweis ist, daß man heutzutage mit dem Kriminalroman weit herumkommt, das gilt sowohl für die lokale Ansiedlung wie auch die psychologischen Hintergründe. Und diesmal kommen knallharte gesellschaftliche Probleme hinzu.

Bildschirmfoto 2022 05 27 um 02.57.33Serie: DIE KRIMIBESTENLISTE im Mai 2022, Teil 5

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Wüste Geschichte! So zwischendurch wollte ich den Roman in die Ecke schmeißen, weil mir die Hauptfigur in ihrer Ichbezogenheit und Wehleidigkeit, ihren noch so berechtigten Traumata und Backlash einfach auf die Nerven ging, aber ich war zu fasziniert davon, was der Autorin noch alles an Schrecklichem und den Leser, die Leserin Verwirrendem einfällt. Eine ganze Menge, das auf jeden Fall.

wpo loheland 7762Ein Roman zum Frauenprojekt Loheland

Hanswerner Kruse

Fulda / Dirlos (Weltexpresso) - Vor drei Jahren würdigte das Fuldaer Vonderau-Museum mit einer Ausstellung den 100. Geburtstag der Frauensiedlung Loheland. Damals begannen Frauen in diesem Ortsteil von Dirlos ihre Visionen der Lebensreform zu verwirklichen. Über „Das Dorf der Frauen“, so der Titel, hat die TV-Journalistin Dörte Schipper soeben einen Roman veröffentlicht, aus dem sie am 2. Juni lesen wird.

Bildschirmfoto 2022 05 25 um 02.01.02Serie: DIE KRIMIBESTENLISTE im Mai 2022, Teil 4

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Wenn ich jetzt schreibe, daß dieser Krimi im Stil der haitianischen, auch anderer karibischen Krimis wie der jamaikanischer, von Kuba ganz zu schweigen, geschrieben ist, eine regelrechte Tradition hat, dann wird das leicht als rassistisch bezeichnet. So weit sind wir schon. Dabei enthält diese Beschreibung mehr als ein Körnchen Wahrheit, denn all die karibischen Inseln befördern die Phantasie und auch eine Mitmenschlichkeit von Schreibenden, die das Gegenteil vom US-amerikanischen hard-boiled Krimi sind und einem zutiefst wohltuen.

Robin Gosens copyright DIE ZEIT 1Starke Vorbilder für Mädchen und Jungen und für Erwachsene will die Stiftung Lesen kreieren 

Felicitas Schubert

Mainz (Weltexpresso) - "Sie sind sympathisch, erfolgreich und machen sich stark für die Leseförderung: Thilo Mischke, Robin Gosens und Pietro Lombardi sind neue Botschafter der Stiftung Lesen", erkärt die Stiftung und wenn man sich ihre unteren Lebensläufe anschaut, stimmt das auch. Allerdings fällt sofort auf: Das sind doch drei Männer. Richtig. Aber warum das so sein soll, erklärt die Stiftung im Folgenden auch.