BM Becker Zeitzeugen Copyright Stadt Frankfurt Maik ReußTreffen der Stadt Frankfurt mit einigen Nachkommen von verschickten Kindern

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Im Vorfeld zur Übergabe des Denkmals „The Orphan Carousel“ – „Das Waisen-Karussell“ der israelischen Künstlerin Yael Bartana, das am Donnerstag, 2. September, offiziell  der Öffentlichkeit übergeben wird, empfing Bürgermeister Uwe Becker einige Nachkommen von verschickten Kindern und zwei Vertreterinnen des Projektes Jüdisches Leben in Frankfurt, die sich für dieses Denkmal eingesetzt haben.

frankfurttoruismusGoethe-Denkmal pünktlich zum Geburtstag des Dichters in neuem Glanz

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Aus Anlaß des Geburtstages des weltweit berühmtesten Sohnes der Stadt Frankfurt am Main am 28. August 1749 wird dieser Tage das Denkmal, das in Frankfurt an ihn erinnert, überarbeitet und gereinigt. Das Goethe-Denkmal auf dem gleichnamigen Platz hat seit der letzten Restaurierung im Jahr 2007 sichtbar unter Schmutzablagerungen durch Autoabgase, Blütenstaub der Bäume und Vogelkot gelitten und über die vergangenen Jahre eine unschöne Patina angesetzt.

Das Kosmos Team vlnr vorne Arian Darat Vecihe Baris Uyar Sohrab Nazari hinten Rany Elhilali Rostam Nazari Copyright Ali Caner OzatakusVerein Kosmos zeigt Gastausstellung im Weltkulturen Museum in Frankfurt

Katharina Klein

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Das Weltkulturen Museum zeigt eine Gastausstellung des Vereins Kosmos im Weltkulturen Labor, begleitend zur Ausstellung „Hidden in Plain Sight. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“ in der Woche von Samstag, 28. August, bis Sonntag, 5. September.

Atmo 2 Copyright Salome Stadt Frankfurt Salome RoesslerNeugestaltung des Foyers in der Ebene 2 der Alten Oper Frankfurt ist abgeschlossen

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Man muß schon das bisherige Foyer im Zwischengeschoß der Alten Oper zwischen opulentem Eingangsfoyer und glanzvollem Foyer in der Belle Etage, Ebene drei, gekannt haben, um erahnen zu können, wie schwierig die Ausgangslage ist. Die Decke fällt einem auf den Kopf, was durch die große Fläche , die nur durch eine runherum Theke, unterbrochen ist, verstärkt. Es war zudem immer sehr dunkel. Andererseits fanden dort viele wunderbare Veranstaltungen statt, besser: Essen und Trinken nach bestimmten Vorstellungen. Also ist was Neues, was hell ist schön, aber wichtiger sind noch die Inhalte, also was dort stattfinden wird!

Bildschirmfoto 2021 08 27 um 00.21.50Etwas Besonderes in der AusstellungsHalle 1a in Frankfurt-Sachsenhausen

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Heute gilt Frankfurt schon sehr lange als günstiger Ort für Künstler, sowohl, was ihre Tätigkeit angeht, wie auch für die Ausbildung. Das liegt an der positiven gesellschaftlichen Wertung von Kunst, aber auch an dem Geld, das in Frankfurt durch die Häufung von Banken u.a. da ist, Institutionen, die sich zudem gerne mit Moderner Kunst oder der Förderung von Künstlern schmücken. Das war einmal anders.