hutten 8388Ein Rundgang über den Parcours "Kunst und Natur"

Hannah Wölfel

Hutten-Heiligenborn (weltexpresso) - Das KulturWerk aus Schlüchtern  präsentiert sein jährliches, mittlerweile neuntes Land-Art-Festival in Hutten-Heiligenborn. Neben den vielen, mit künstlerischen Mitteln geschaffenen Kinderarbeiten, gibt es auf dem Parcours auch echte Kunstwerke. Mit einem Rundgang sollen exemplarisch einige der Arbeiten zwischen Wildnis und Zivilisation vorgestellt werden.

Skulpturen Pfad 7951Die Skulpturengärten in der Rhön

Hannah Wölfel

Kleinsassen/Rhön (weltexpresso) - Die Kleinsassener Kunstwoche findet aufgrund der planerischen Unwägbarkeiten durch Corona auch in diesem Jahr nicht statt. Deshalb wurde das Projekt der Kunstgärten wieder aufgegriffen, mit 37 Skulpturen ist es - im Rahmen des Kultursommers Main-Kinzig-Fulda - eine große Attraktion für das Malerdorf in der Rhön.

Skulpturen aus Achim Rippbergers Edenmenschen Zyklus im Botanischen Garten Copyright Stadt Frankfurt Foto Bernd KammererDer Frankfurter Künstler Achim Rippberger zeigt im Botanischen Garten Skulpturen seines neuen Zyklus 

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpressl) - Die Skulpturen haben einen besonderen Bezug zu Palmengarten und Botanischem Garten: Zum einen diente als Material für mehrere Arbeiten ein gefällter Ahorn aus dem Palmengarten. Zum anderen reiht sich die Schau ein in die neue Programmatik der beiden Gärten, die erstmals im Jubiläumsjahr des Palmengartens auf ein Leitthema gründet: „Blüten- und Bestäuberökologie“.

casper 2Über die Lichbildnerei von Susanne Casper-Zielonka

Hanswerner Kruse & Hannah Wölfel

Kleinsassen/Rhön weltexpresso)) - In der neuen Studioausstellung „Licht auf Papier“ der Kunststation Kleinsassen, zeigt Susanne Casper-Zielonka ihre eigenartigen Fotografien. Sie entstanden durch Direktbelichtungen mit einer riesigen Reprokamera.

2 Kusama Yayoi Kusama bespielt in  Berlin den Gropius-Bau

Hanswerner Kruse & Hannah Wölfel

Berlin (Weltexpresso) - Im Garten des Gropius-Baus sind Stämme und dicke Äste einiger Bäume in rote Stoffe mit weißen Punkten gewickelt. Zwischen duftenden roten Rosen locken bereits hier, die zu Kunstobjekten gewordenen Bäume, in die Ausstellung der Japanerin Yayoi Kusama.