bingenSkulpturen-Triennale Bingen 2020 – 6. Juni  bis 4. Oktober 2020

Hanno Lustig

Bingen (Weltexpresso) - Diesen Sommer findet zum fünften Mal die Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein statt. Nach den Themen der vergangenen Ausstellungen MENSCH UND MASCHINE und NAH UND FERN werden zwölf Jahre nach der ersten Skulpturenausstellung, die anlässlich der Landesgartenschau 2008 durch das Stifterpaar Gerda und Kuno Pieroth initiiert wurde, in diesem Jahr erneut rund 20 künstlerische Positionen entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Binger Innenstadt unter dem Titel ECHT UND FALSCH thematisch vereint.

schirn.deSurreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo, in der Schirn Frankfurt bis 5. Juli, Teil 6/10

Felicitas Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Es wird höchste Zeit, daß WELTEXPRESSO seine Serie über diese phantastische Ausstellung über FANTASTISCHE FRAUEN fortsetzt, die jäh unterbrochen wurde, als - leider, leider - auch diese Ausstelllung, die überaus gut lief, geschlossen wurde. Die Schirn ist wieder geöffnet, aber die potentiellen Besucher verhalten sich ähnlich wie die potentielllen Käufer. Man darf wieder, aber man hält sich noch zurück. Jetzt aber, wo die Ausstellung nur noch bis 5. Juli geöffnet ist, ist es höchste Zeit, unsere Serie weiterzuführen.

christo 2Zum Tod des Künstlers Christo (1935 - 2020) Teil 2

Hanswerner Kruse

New York / Berlin (Weltexpresso) - Im Berliner Palais Populaire begann die Ausstellung der von Christo & Jeanne-Claude realisierten „Projekte 1963 - 2020“. Die Schau gibt mit Skizzen und Collagen einen umfassenden Überblick zum Gesamtwerk des Künstlerduos.

pm Hess Thomas MannMuseum Giersch der Goethe-Universität zeigt im nächsten Jahr erstmals 180 Bilder von Nini und Carry Hess  als Partnerprojekt der RAY Fototriennale 2021

Felicitas Schubert

Frankfurt am Main (Welterxpresso) - Richtig, das Ganze hat noch Zeit, aber eine Ankündigung ist schon deshalb wichtig, weil sich die Fotoliebhaber auf der ganzen Welt die großen umfassenden Fotoausstellungen als Termine notieren müssen und ihre Reisen danach ausrichten. Da haben es die Frankfurter und die umliegenden Interessierten dann einfacher: sie müssen nur hingehen.

wpo christo 1Zum Tod des Künstlers Christo (1935 - 2020) Teil 1

Hanswerner Kruse

New York / Frankfurt (Weltexpresso) - Beim Schreiben über das Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude, sowie mitten in der Recherche ihrer Projekte, erreichte mich die Nachricht vom plötzlichen Tod des Künstlers. Im Juni vor 25 Jahren hatten die beiden den Berliner Reichstag verpackt. Nach dem Ende des Corona-Lockdowns begann neulich im Berliner Palais Populaire die umfangreiche Ausstellung „Christo und Jeanne-Claude. Projects 1963-2020“.