geschichtsmesseFreiheit, Protest und Extremismus in Europa nach 1989/90,  Projektpräsentation Kulturforum Do, 28. bis So, 30. April 

Klaus Hagert

Berlin (Weltexpresso) - Wir leben in Zeiten, wo wie aus dem Nichts die Gegenwart auf einmal wieder ihren historischen Hintergrunderhält. Putins Krieg gegen diie Ukraine hat unter anderem zum Ergebnis, daß nie nach 1945 so viel über den Zweiten Weltkrieg geschrieben, gedacht und geredet wurde wie jetzt. Das läßt hoffen, daß auch solche Veranstaltungen wie Geschichtsmessen einen höheren Zulauf bekommen als zuvor. 

mielke1IONESCO am Berliner Schlosspark Theater, Teil 1/2

Wolfgang.Mielke

Berlin (Weltexpresso) - Eugène Ionesco (1909 – 1994) stammte aus einem kleinen Ort, nördlich der Donau, in der Walachei, Rumänien. Sein Vater war ein rumänischer Jurist; seine Mutter Französin. 1913 ging die Familie nach Paris, weil der Vater dort promovieren wollte. Als im Sommer 1916 Rumänien in den 1. Weltkrieg auf Seiten der Entente eintrat, kehrte der Vater nach Rumänien zurück, während Ionesco zusammen mit seiner Schwester bei seiner Mutter in Paris blieb.

Bildschirmfoto 2022 04 22 um 04.05.43STUDIO BONN. The Common Ground. Kunst und Kultur in Zeiten des Krieges. Live im Forum und später auf www.studiobonn.io

Klaus Hagert 

Bonn (Weltexpresso) - Diese Veranstaltung reagiert auf die aktuelle Situation, von der sie sagen: "Der Angriffskrieg gegen die Ukraine lässt die Gespenster des 20. Jahrhunderts wieder auferstehen: Der russische Präsident legitimiert die Zerstörung eines Landes mit jüdischem Staatsoberhaupt und wiedergewonnenem jüdischen Leben als „Entnazifizierungsprogramm“, und seine Anhänger*innen stilisieren sich als NS-Verfolgte. Ist Geschichte zum Videospiel geworden, wie Eva Illouz jüngst in der ZEIT schrieb?" Es fragt sich: " Wiederholt sich die Gewalt, weil im postsowjetischen Raum jede gemeinsame Erinnerung fehlt, wie Olga Grjasnowa im SPIEGEL darlegte?" Es fragt sich auch: Haben wir in Deutschland überhaupt die Landkarte gemeinsamer Kulturgeschichte, auf der wir die Ukraine einordnen können?

Bildschirmfoto 2022 04 23 um 21.39.07IONESCO am Berliner Schlosspark Theater, Teil 2/2

Wolfgang.Mielke

Berlin (Weltexpresso) - Hallervordens Ausgangspunkt und Domäne, aber auch immer sein sicherer Rückzugsort waren die Klamotte und der Sketch. Aber doch immer ein hintergründiger Sketch, um Verhaltensweisen, Befindlichkeiten, Zustände bloßzulegen, zu enttarnen, zu entlarven. Wenn man so will, die versteckte Herangehensweise der Weltverbesserung, ohne die es Kunst wohl kaum geben kann.

Bildschirmfoto 2022 04 22 um 03.54.43Hörbuch "Weiter Schreiben – (W)Ortwechseln" erscheint am 9. Mai

Felicitas Schubert

München (Weltexpresso) - "Wie weiterschreiben nach der Flucht aus Kriegs- und Krisengebieten? Wie veröffentlichen? Gehört werden?", fragen diejenigen, die die vielfach ausgezeichnete Online-Plattform  Weiter Schreiben - (W)Ortwechseln betreiben, die Autoren und Autorinnen die Möglichkeit gibt, weiter zu schreiben und literarisch anzukommen. Bereits seit 2017 schreiben Autoren und Autorinnen u. a. aus Syrien, dem Irak, Iran, Jemen und Afghanistan Briefe, Erzählungen und Gedichte u. a. über ihre alte Heimat und über ihre neue, über das Weggehen und Ankommen.