baden wuerttemberg.deSchnelles Impfen könnte Lockdown auch bei leicht steigenden Inzidenzen vermeiden

Susanne Sonntag

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Wissenschaftler von Goethe-Universität Frankfurt und Center for European Policies Studies entwickeln einfache Formel zum Abschätzen der erforderlichen Impfgeschwindigkeit. Trotz steigender Infektionszahlen wäre es möglich, auf Kontaktbeschränkungen zu verzichten, wenn die Impfrate hoch genug wäre.

zentralratderjuden.deDAS JÜDISCHE LOGBUCH

Yves Kugelmann

Europa (Weltexpresso) - Seit Jahrzehnten rufen Apologeten, Funktionäre und Politiker den Untergang des jüdischen Europas auf, fordern gleichzeitig Jüdinnen und Juden zur Auswanderung aus, warnen vor Antisemitismus und Terror und zeichnen das Bild einer bedrohten homogenen jüdischen Angstgemeinschaft auf dem Absprung. Funktionäre und Rabbiner implementieren seit Jahren zionistische Programme und wundern sich stolz, wenn Mitglieder irgendwann nach Israel auswandern.

Barlauch Foto ZollerTipps und Informationen von Fernsehkoch Roy Kieferle

Sabine Zoller

Dobel (Weltexpresso) - Mit Körben bestückt sieht man nun die ersten Wanderer, um auf sicherem Terrain ein besonderes Wildkraut mit einem betörend aromatischen Duft zu pflücken. Da sich die Blätter des Bärlauchs dem schönen, aber leider giftigen Maiglöckchen ähneln, sind folgende Tipps sicherlich hilfreich: wer unerfahren ist, sollte stets prüfen, ob sich beim Zerreiben der Blätter ein deutlich wahrnehmbarer Knoblauchgeruch entfaltet.

osterbanner animation 1Theologische Impulse (84)

Thorsten Latzel

Rheinland (Weltexpresso) - Wir feiern in diesen Tagen das Fest vom Sterben und Auferstehen Jesu Christi. Für Christinnen und Christen weltweit die wichtigste Zeit im Jahr. An Ostern geht es um das Geheimnis unseres Glaubens.

uni potsdam.deCorona-Pandemie: Zentrum für Psychotherapie an der Goethe-Universität hilft Betroffenen, die Rat suchen

Susanne Sonntag

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Corona-Pandemie und die notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung stellen weiterhin eine große Belastung für viele Menschen dar. Kontaktbeschränkungen können zu Einsamkeit, Sorgen um die Zukunft und auch Depressionen führen. Auch Familien konfrontiert der Lockdown mit besonderen Herausforderungen: Eltern müssen sich stärker um die schulische Bildung und Betreuung ihrer Kinder in der Freizeit kümmern. Viele Selbständige stehen vor einer Krise und wissen nicht, wie sie ihre wirtschaftliche Zukunft planen können.