Falafel 7602 2Von einem Syrer der auszog Steuern zu bezahlen (Teil 3)

Hanswerner Kruse

Schlüchtern (Weltexpresso) - Über zwei Jahre lang kämpfte Omran dafür, mit dem Verkauf von arabischen Leckereien aus seinem Imbisswagen finanziell unabhängig zu werden. Häufig meinte er schmunzelnd: „Ich will endlich in Deutschland Steuern bezahlen.“ Doch vor einiger Zeit gab er den Kampf auf und mietete einen Laden auf der Hauptstraße, den er letztes Wochenende eröffnete.

Bildschirmfoto 2022 08 28 um 23.18.03Kundenservice der WELT zu Corona vom letzten Freitag, Serie: 36. 1

WELT Corona-Update

Hamburg (Weltexpresso) - Wie in der letzten Ausgabe dieses Newsletters angekündigt, landeten die Corona-Pläne für Herbst und Winter am Mittwoch dieser Woche im Bundeskabinett – und wurden abgesegnet. Sie sehen unter anderem eine bundesweite FFP2-Maskenpflicht in Flugzeugen und Fernzügen, Kliniken und Pflegeheimen vor. Die Länder sollen zudem vom 1. Oktober bis 7. April 2023 abgestuft nach Infektionslage weitere Vorgaben anordnen können. Dazu zählen dann Maskenpflichten in Bussen und Bahnen im Nahverkehr sowie auch wieder in öffentlich zugänglichen Innenräumen (zum Beispiel in Geschäften oder Gaststätten.)

latzelaugustTheologische Impulse (119)

Thorsten Latzel

Rheinland (Weltexpresso) - Als unsere Kinder kleiner waren, fragten sie mich einmal: „Papa, was macht ihr eigentlich in so einer ‚Sitzung‘: Sitzt ihr da wirklich die ganze Zeit nur herum?“ Eine kluge Frage, die mir in Erinnerung blieb. Gott schuf uns Menschen ja als Hüpf-, Spring-, Tanz- und Laufwesen. Da ist es schon nicht selbstverständlich, wenn erwachsene Menschen täglich stundenlang sitzen und sitzen und sitzen. Interessanterweise sprechen wir gerade bei Gremien, Ausschüssen, Synoden oft von „Sitzungen“, nicht bloß von Beratungen oder Gesprächen.

yaffo pinterstDAS JÜDISCHE LOGBUCH, noch im Juli

Yves Kugelmann

Yaffo (Weltexpresso) -  Schlomi hiess früher Selim, als er mit seiner Familie im Schuck von Damaskus sechs Geschäfte führte und Geschirr, Instrumente oder Souvenirs verkaufte. Vor 25 Jahren wanderte er über Brooklyn nach Israel aus und betreibt jetzt mit seiner Familie vier Geschäfte im Markt im alten Tel Aviver Yaffo neben Antiquitätenhändlern und Restaurants. Sein Bruder führt das Geschäft neben ihm, sein Sohn arbeitet mit ihm. Zuhause spricht er immer noch arabisch.

nußSommerliche Gartenplauderei


Kurt Nelhiebel

Bremen (Weltexpresso) - Behäbig liegt der Sommer gesegneten Leibes in diesen Tagen über dem Land. Kein Blatt regt sich. Alle Windräder stehen still. Lautlos ziehen schneeweiße Sommerwolken langsam von Horizont zu Horizont. Schiebt eine sich vor die Sonne, räkeln Mensch und Natur sich genüsslich im kühlenden Schatten.