Bildschirmfoto 2022 06 27 um 02.31.24WESTBANK : Anfangsbudget von 360 Millionen Schekel

Jacques Ungar

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Offenbar fühlt Israel sich in der Westbank trotz verschiedener Sicherheitsvorkehrungen nicht sicher genug. Jedenfalls wurde jetzt laut  einer Pressemeldungen des Verteidigungsmiisteriums der Bau des ersten, 45 km langen Abschnitts der neuen Sicherheitsbarriere in Nord-Samaria in Angriff genommen.

Bildschirmfoto 2022 06 27 um 02.35.09Israels Regierung spendet rund 1,8 Millionen Dollar

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Die israelische Regierung bewilligt die Bereitstellung von über 1,8 Millionen Dollar für die Dokumentierung und Bewahrung der Geschichte und des Erbes jüdischer Gemeinden aus arabischen Ländern und der Islamischen Republik Iran. «Für mich ist das mein Legat. Wir waren alle in Marokko imd Europa, und wir waren alle in Irak und Äthiopien. Wir sind alles Juden», sagte der israelische Regierungschef Naftali Bennett. «Dieses Programm ist von grösster Wichtigkeit – die Bewahrung des Gedenkens und das Erbe eines grossen Teils unseres Volkes».

dw.comisraelIsraels Nationaler Sicherheitsrat hat seine ernsthafteste Warnung an Landesbürger vermittelt, die sich in der Türkei befinden

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Wie die «Jerusalem Post» am Mittwoch Nachmittag schrieb, setzte sie damit die Türkei auf die gleichen Stufe wie Jemen und Afghanistan. Wie direkt aus dem Spionage-Thriller «Fauda»  stammend, haben, wie erst jetzt zur Veröffentlichung freigegeben worden ist, israelische Sicherheitskräfte Landsleute letzte Woche aus einem Hotel in Istanbul evakuiert.

antrag jusos schwangerschaftsabbruch rawpixel 1075725 unsplashEndlich! Das sogenannte Werbeverbot zum Schwangerschaftsabbruch ist aus dem Strafgesetzbuch gestrichen

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - „Es war mehr als überfällig, dass das sogenannte Werbeverbot zum Schwangerschaftsabbruch, geregelt im §219a StGB, gestrichen wird. Es ist absurd, dass die Veröffentlichung von fundierten fachlichen Informationen durch Ärztinnen und Ärzte zum Schwangerschaftsabbruch als ‚Werbung‘ für Schwangerschaftsabbrüche bezeichnet werden konnte und diese Veröffentlichungen strafrechtlich verfolgt wurden“, sagt die Frankfurter Frauendezernentin Rosemarie Heilig zum Beschluss im Bundestag von Freitag, 24. Juni.

Bildschirmfoto 2022 06 23 um 05.53.21Erste Umfragen erwartungsgemäss ohne klare Sieger

Jacques Ungar

Tel Aviv (Israel) - Der scheidende israelische Regierungschef Naftali Bennett hat den grundsätzlichen Entscheid für vorzeitige Neuwahlen kaum veröffentlicht, und schon besinnt das israelische Wählervolk sich auf sein bekanntes Alt-Neu-Spiel: Auf das Abhalten von Meinungsumfragen.