messebauFrankfurter Buchmesse und Messe Frankfurt verlängern Vertrag bis 2028
 
Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Heute haben Repräsentanten der Frankfurter Buchmesse und der Messe Frankfurt die Verlängerung des Vertrags bis Ende 2028 unterschrieben. Damit wird eine gute Tradition fortgesetzt: Seit 1951 findet die größte internationale Buchmesse in den Hallen der Messe Frankfurt statt – sogar in den Pandemiejahren und unter herausfordernden Bedingungen. Die neue vertragliche Vereinbarung setzt auf die postpandemische Normalität und sichert Frankfurt als internationalen Messe-Standort. Außerdem priorisieren beide Vertragsparteien darin das Thema Nachhaltigkeit bei der Veranstaltungsdurchführung.

Bildschirmfoto 2024 05 02 um 01.34.21Der Bestseller-Autor aus Brooklyn erlag seiner Krankheit

Redaktion tachles

New York (Weltexpresso) - Sein Leben lang schrieb Paul Auster langsam. Erst Entwürfe mit der Hand, dann fertige Manuskripte mit der Schreibmaschine. Eine Seite schaffe er so etwa pro Tag, sagte Auster einmal der Deutschen Presse-Agentur. "Zwei, wenn ich Glück habe, manchmal auch nur eine halbe. Aber wenn man dranbleibt, läppern sich die Seiten." Über die Jahrzehnte seines Lebens kam so ein beeindruckender Katalog von Romanen, Poesie, Essays, Songs und Drehbüchern zusammen, darunter zahlreiche Weltbestseller wie "Die New-York-Trilogie" und "Das Buch der Illusionen".

wackerFrankfurt liest wieder einmal ein Buch: ZEBRAS IM SCHNEE von Florian Wacker

Franziska Lindner und Gisela Thomas

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Eröffnung des Festivals war feierlich und die ersten Veranstaltungen sind schon vorbei – Florian Wacker hat im Museum für Kommunikation, im Union Club, in der ehemaligen Großmarkthalle in der heutigen Europäischen Zentralbank und im Literaturhaus Frankfurt gelesen und diskutiert, es gab den Thementag zum Neuen Frankfurt in der Naxoshalle, Musik, Buchvorstellungen, Vorträge etc. im Geldmuseum der Deutschen Bundesbank, bei Peggy Sue Vintage Sachsenhausen, im Neuen Theater Höchst und an einigen anderen Orten.

repair club taschenbuch charles den texSerie: DIE KRIMIBESTENLISTE im April 2024, Teil 5
 
Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Stark! Zuerst liest man einen ganz normalen, durchaus interessanten Spionageroman, der für die, die seit John le Carré darauf versessen sind, zwar nicht an den Meister heranreicht, der aber durchaus gut lesbar ist. Und dann passiert etwas, was die ganze bisherige Handlung, und damit Gewißheit für den Leser, über den Haufen wirft; und damit auch den Helden und pensionierten Geheimdienstchef John Antink aus den Angeln hebt.

Bildschirmfoto 2024 04 25 um 00.27.13Alfred Bodenheimer zeigt im neuen Krimi Israel von innen

Redaktion tachles

Bern (Weltexpresso) - «In einem fremden Land» ist Alfred Bodenheimers zweiter Krimi, der in Jerusalem spielt. Zwar ist die Polizeipsychologin Kinny Glass einem mysteriösen Todesfall auf der Spur, doch die Geschichte fesselt aus einem anderen Grund: Sie nimmt die Lesenden mit in eine zerrissene Gesellschaft, in der die einen für Freiheit demonstrieren und die anderen unverbrüchlich hinter der Hardlinerregierung stehen. Das Buch hat aber einen Haken.